Aktuell

 

Clogging-Easy

Samstag, 09.09.2017

12:00-14:00 Uhr

Vienna Rehearsal Studio

Geusaugasse 2

1030 Wien

Aktualisiert

 

VHS Favoriten

17.08.2017

 

VHS Meidling

11.07.2017

Syrischer Flüchtling ist gekommen, um Deutschland zu islamisieren

Veröffentlicht am 19.12.2015

 

In einer interessanten Dokumentation des arabischen Senders Al Mayadeen, erzählen syrische Flüchtlinge über ihr Leiden, Fluchtweg, Hoffnung und Ziele. Hier gibt ein Syrer die Islamisierung der Menschen als Grund für seine Flucht nach Deutschland an.

 

Kommentare:

 

  • Na, da holen wir uns aber eine fürchterliche Seuche ins Land. Echt ätzend, diese hirnamputierten, fremdgesteuerten Handlanger des Bösen.

 

  • Hinterlist wird im Koran groß geschrieben. Und ein Muslim hat nun mal den Koran als Fundament.

 

  • Egoist, nur auf seine Belohnung aus.

 

  • Ein weiterer Spinner vor dem Herrn.

 

  • Ich bedanke mich für die Ehrlichkeit dieses Asylbetrügers. Ehrlich ist er, das muss man ihm lassen, im Gegensatz zu unseren Politversagern.

 

  • Dank CDU, SPD, Grünen und Linken (Antifa etc.) kommen immer mehr solcher schmarotzerischer Surensöhne hier ins Land. Wie jemand, der vor Krieg flieht, sieht der kein bisschen aus. Wie lange wollen die Lügner aus Politik und Medien uns eigentlich noch für dumm verkaufen? Das, was hier gerade in Europa einmarschiert, ist eine islamistische Armee, die hier alle Nicht-Araber ausrotten will.

 

  • Super, das wird unser neuer Paulus. Er wird Jesus sehen.

 

  • Na, wo habt ihr diesen syrischen Christen aufgegabelt und wie viel hat er bekommen? Was ist der Beweis, dass im Video ein Muslim spricht? Das Video wurde von arabischen Christen gedreht. Lächerlich.

 

  • Dann sind aber die deutschen Untertitel falsch. Er sagt: "Mein Hauptziel ist, einen Menschen zur Annahme des Islams zu führen.“

 

  • Dafür, dass Moslems angeblich alles Westliche verteufeln, konsumieren die aber gerne die westlichen Produkte und kaufen sich weltweit in Unternehmen ein.

 

  • Dass an der Islamisierung Europas weiterhin gearbeitet wird, ist klar. Wohin wir gehen, auch. Nur leider - wie gesagt - überschauen so manche nicht den wahren Grund, der dahinter steckt und somit das letztendliche Ziel des Ganzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0