Aktuell

 

Clogging-Easy

Samstag, 02.06.2018

10:00-12:00 Uhr

Vienna Rehearsal Studio

Geusaugasse 2

1030 Wien

Aktualisiert

 

Funny Hearts

18.05.2018

 

VHS Favoriten

16.05.2018

 

VHS Meidling

18.05.2018

Jetzt unterzeichnen

Link

Niederösterreichs Bauern

Muslime betrachten sich als etwas Besseres als Nicht-Muslime

Blick in die Ninive-Ebene, Region in der irakischen Provinz Ninawa. Im Nordirak gibt es rund drei Millionen Flüchtlinge. Allein 120.000 Christen mussten im Sommer 2014 vor dem IS aus der Ninive-Ebene ins sichere Kurdistan fliehen.
Blick in die Ninive-Ebene, Region in der irakischen Provinz Ninawa. Im Nordirak gibt es rund drei Millionen Flüchtlinge. Allein 120.000 Christen mussten im Sommer 2014 vor dem IS aus der Ninive-Ebene ins sichere Kurdistan fliehen.

Zitate von Dominikanerpater Nagib Michael, Irak:


  • Ich bin skeptisch für eine Integration der derzeit nach Europa strömenden muslimischen Flüchtlinge in die europäische Gesellschaft.
  • Europa droht eine Destabilisierung.
  • Es ist Aufgabe der Behörden, sehr genau zwischen Flüchtlingen und Terroristen zu unterscheiden.
  • Es ist sehr zweifelhaft, dass die Muslime ihre Einstellung aufgeben, da sie sich als etwas Besseres als Nicht-Muslime betrachteten.
  • Unter den derzeit aus dem Nahen Osten nach Europa kommenden Flüchtlingen sind lediglich ein bis zwei Prozent Christen.
  • Gerade die Christen sind ein Gewinn für die westlichen Gesellschaften. Sie haben die gleiche Mentalität wie ihr; sie wären leicht zu integrieren.
  • Christliche Flüchtlinge leben aus Angst so gut wie nie zusammen mit muslimischen, weder in den Lagern rund um Syrien noch auf den Fluchtrouten nach Europa.
  • Ich selbst habe fast mehr Angst um die Zukunft Europas als um die Zukunft des Nahen Ostens. Das lehrt uns unsere Erfahrung als Christen unter Muslimen. Aber niemand hört uns zu. Europa versteht uns nicht.
  • Eine Lösung im Syrien-Konflikt ist derzeit nur mit dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad realistisch. Nur mit Assad kann es Frieden geben.
  • Zuerst muss die Terrororganisation IS militärisch besiegt werden.
  • Die Christen haben das Vertrauen in ihre muslimischen Mitbürger verloren.


Link zum Bericht in 'Katholische Nachrichten'

Kommentar schreiben

Kommentare: 0