Aktuell

 

Clogging-Easy

Samstag, 09.09.2017

12:00-14:00 Uhr

Vienna Rehearsal Studio

Geusaugasse 2

1030 Wien

Aktualisiert

 

VHS Favoriten

17.08.2017

 

VHS Meidling

18.07.2017

Im Westen wird die Gefahr, die von IS, Salafisten und Dschihadisten ausgeht, immer noch sträflich ignoriert

Chaldäisch-katholischer Erzbischof Amel Shimon Nona, Mossul, Irak
Chaldäisch-katholischer Erzbischof Amel Shimon Nona, Mossul, Irak

Erzbischof von Mossul an Europa:


Unser Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was ihr erleiden werdet


Der Erbischof von Mossul (Irak), Amel Shimon Nona, wendet sich mit mahnenden Worten an die Europäer und Christen. Er warnt darin vor zu liberalen Werte und Politik. Diese sei im Nahen Osten „nichts wert“.


Bitte versucht uns zu verstehen. Eure liberalen demokratischen Prinzipien sind hier nichts wert. Ihr müsst die Realität im Nahen Osten bedenken, denn Ihr heißt eine stetig wachsende Anzahl von Muslimen in Euren Ländern willkommen. Doch auch Ihr seid in Gefahr. Ihr müsst feste und mutige Entscheidungen treffen, auch um den Preis, Euren Prinzipien zu widersprechen.


Link zum Artikel in 'Unser Tirol'

 

Kommentare:

  • Das Problem mit den Asylanten und Wirtschaftsflüchtlingen ist, dass sie ihre Kultur mitbringen, die bei ihnen zu Hause zu den Zuständen geführt hat, vor denen sie geflohen sind.
  • Die Politik hat komplett versagt.
  • Der Erzbischof weiß nur zu gut, wovon er redet.
  • Danke für sachliche Offenheit, egal wie traurig es ist.
  • Wer auf Menschen baut, ist verloren. Wer auf Gott baut, der erfährt Rettung.
  • Fakt ist, dass die Feinde Gottes vernichtet werden.
  • Leider sind diese Gutmenschen in Europa unbelehrbar und zu dumm und zu liberial um das zu begreifen. Sie begreifen erst dann, wenn sie es am eigenen Leib spüren.
  • Mit der momentanen Situation vor der Haustüre lässt der Bürgerkrieg sicher nicht lange auf sich warten.
  • Wie schon Frau Käßmann richtig sagte: Geht wieder in die Kirche zu den Gottesdiensten und verteidigt eure Christliche Religion.
  • Es muss ein Einwanderungsgesetz wie in Kanada her.
  • Wir haben sie nicht aufgenommen. Unsere Politiker lassen sie UNKONTROLLIERT rein. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0