Aktualisiert

 

VHS Favoriten

12.07.2018

 

VHS Meidling

07.07.2018

 

Funny Hearts

16.07.2018

 

Startseite

30.06.2018

 

Auftritte

25.06.2018

Jetzt unterzeichnen

Link

Niederösterreichs Bauern

WHO warnt vor Seuchengefahr durch Syrien-Flüchtlinge

Bundesheerangehörige, Einsatz-, Rettungs- und Hilfskräfte müssen sich schützen können. (NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein)
Bundesheerangehörige, Einsatz-, Rettungs- und Hilfskräfte müssen sich schützen können. (NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor der wachsenden Seuchengefahr durch Syrien-Flüchtlinge und bestätigt allein in den vergangenen drei Wochen 13 neue Fälle von Kinderlähmung. 


Unterdessen beschweren sich Mitarbeiter in Traiskirchen über die Informationspolitik des Innenministeriums und der Gesundheitsbehörden im aktuellen Enteroviren-Fall. Laut Standard wurden sie nicht oder unzureichend informiert. Dies sei auch bereits bei aufgetretenen Tuberkulose-Fällen so gehandhabt worden.


Quelle: Unzensuriert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0